Deutscher Vize-Meister gewinnt Holsteiner Masters-Serie Lotto 3plus1

(Kiel) „Super“ findet es der Deutsche Vize-Meister: Christian Hess (Boostedt) gewann bei der Baltic Horse Show die Gesamtwertung der von Holsteiner Masters präsentierten Serie Lotto 3plus1. Dafür genügte dem Profi ein dritter Rang im Finalspringen der Serie. Und weil es im Finale die doppelte Punktzahl pro Platz gibt, katapultierten sich Hess und C`est Lotta vom sechsten Rankingplatz in die Pole-Position. 

„Ich hab mir das Pferd dafür von meiner Freundin geliehen und muss es auch wieder zurück geben, aber vielleicht darf ich den gewonnenen Sattel ja behalten“, witzelte Christian Hess in der Siegerehrung in Kiel. Marie Bendig ist die stolze Besitzerin von C`est Lotta, zum Verbleib des wertvolle Prestige-Sattels wurde noch keine endgültige Entscheidung getroffen….. Im Zwei-Sterne-Springen mit Stechen in der Kieler Sparkassen-Arena gewann einmal mehr der Däne Lars Bak Andersen aus Elmshorn. Keiner konnte in Finalspringen in zehn Jahren der Serie so oft auftrumpfen wie er. Nur in den Qualifikationen gelang das gar nicht.

„Wir hatten kein geeignetes Pferd in diesem Jahr und Queens Dancer haben meine malaysischen Besitzer für mich gefunden und mir zur Verfügung gestellt. Christina Sharmini Ratnasingham und ihr Bruder Jonathan halfen ihrem Trainer gern aus. Platz zwei konnte sich der dreimalige Gesamtsieger von Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1, Jörg Naeve (Bovenau) mit D`accord sichern.

Einen echten Coup landete eine erst 17-jährige Reiterin: Pheline Ahlmann aus Reher. Die Tochter von Ausbilder Dirk Ahlmann jumpte mit Queen Windsor auf den sechsten Platz im Finale und wurde damit Zweite in der Gesamtwertung der Serie. Besonders stolz ist Pheline darauf, dass sie die Holsteiner Stute von Besitzer Michael Herz (Wedel) zur Verfügung gestellt bekam. Noch im vergangenen Jahr wurde Queen Windsor von Carsten-Otto Nagel geritten. Platz drei im Gesamtranking ging ebenfalls an eine Amazone, an Laura-Jane Hackbarth (Brickeln), Siegerin im Großen Preis von Fehmarn und in Aachen Zweite im U-25-Springpokal. Mit dem großartigen Finale ist die zehnte Saison von Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1 beendet worden.

Ergebnisse
11 Holsteiner Masters präsentiert: „Lotto 3plus 1“ / Finale, Nat. Spingprüfung mit Kl. S** mit Stechen
1. Lars Bak Andersen (Dänemark), Queens Dancer, 0 SP/41.02 sec; 2. Jörg Naeve (Bovenau), D’accord 68, 0/41.32; 3. Christian Hess (Boostedt), C’est Lotta, 0/41.34; 4. Thomas Voß (Schülp), Wat nu 34, 0/41.45; 5. Carl-Christian Rahlf (Fehmarn), Chapeau – Claque, 0/46.18; 6. Pheline Ahlmann (Reher), Queen Windsor, 4/40.77

Endstand Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1
Christian Hess (Boostedt) 86 Punkte
Pheline Ahlmann (Reher), 84
Laura Jane Hackbarth (Brickeln), 75
Inga Czwalina (Fehmarn), 73
Thomas Voß (Schülp), 69
Carl-Christian Rahlff (Fehmarn) und Jörg Naeve 67

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.