Teilnehmer für Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter 2016 nominiert – 20 Paare im „Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis“ startberechtigt

Im Anschluss an einen Sichtungslehrgang im Bundesleistungszentrum in Warendorf sind die Teilnehmer für das Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter „Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis“ nominiert wurden. Insgesamt sind 20 Paare beim Finale vom 18. bis 20. November in Verden startberechtigt. 

Nominiert wurden (in alphabetischer Reihenfolge): Tessa Bartels (Elze/Esbeck/HAN) mit Take it Easy, Nele Brosswitz (Iserlohn/WEF) mit Daddy’s Daydream, Lena Bücker (Emsdetten/WEF) mit Una Luna, Antonia Busch-Kuffner (Prinzhöfte/WES) mit Conroyal, Elisa Mae Deilmann-Walsh (Bad Schwartau/Groß Parin/SHO) mit Na Also, Genya Grishaber (Viernheim/BAW) mit Delmonte, Lena Grühn (Gückingen/HES) mit Dancing Sun, Greta Holtmann (Billerbeck/WEF) mit Simply Smile, Alissa Horz (Weeze/RHL) mit Carino, Marie Kappelhoff (Schöppingen/WEF) mit Dakota, Enya Keilbach (Gerlingen/BAW) mit Cosimo, Helen Kretzschmar (Herxheim/RPF ) mit Dinero, Caroline Locklair (Mohrkirch/SHO) mit Top Zento, Enya Palm (Ganderkesee/WES) mit Devil in Mind, Eva Rebhan (Erlau/BAY) mit Pilgrim’s Golden Boy, Lilli Richter (Hanstedt/HAN) mit Golden Graciella, Olivia Schmitz-Morkramer (Hamburg/SHO) mit Proud Rockdandy, Greta Simon (Krefeld/RHL) mit Down Under, Neele Staubermann (Lingen/WES) mit Ben sowie Ann Kathrin Voß (Radebeul/SAC) mit Der Elfenprinz. Als Reservisten wurden in folgender Reihenfolge benannt: Noah Kuhlmann (Radolfzell/BAW) mit Top Nemo, Mette Schön (Porta Westfalica/WEF) mit Joker’s Jungle Prince, Helena Esch (Gemering/BAY) mit Dark Magic sowie Moritz Baumann (Bremen/BRE) mit Grenzhoehes Ivory.

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.