54. Trakehner Hengstmarkt – Wirtschaftsfaktor und Treffpunkt

(Neumünster) – Mit dem Trakehner Hengstmarkt vom 20. – 23. Oktober zelebriert der Trakehner Verband zum 54. Mal die zentrale Körung der Junghengste der ältesten Reitpferdezucht weltweit in Neumünster. Zusätzlich sind die Holstenhallen der „Marktplatz“ für außergewöhnliche Pferde – die Auktionen der Hengste, Reitpferde, Fohlen und Stuten spiegelt in jedem Jahr eindrucksvoll wieder, dass der Wirtschaftsfaktor Pferd eine Rolle in Deutschland spielt, erst Recht im Pferdeland Schleswig-Holstein. 

Der Fokus liegt zunächst ganz klar auf den züchterischen Aspekten, also auf der Körung der jungen Trakehner Hengste. Insgesamt 37 Kandidaten aus der über 280 Jahre alten Trakehner Zucht umfasst das Körlot des 54. Trakehner Hengstmarktes. Das entspricht den Zahlen der vergangenen Jahre für die zentrale Körveranstaltung des Verbandes in Neumünster. Das Gebot lautet stets, soviel Qualität wie möglich und nötig. Schaut man sich die Abstammungen der jungen Kandidaten an, die im Rahmen der Vorauswahlreise im August auf zentralen Körplätzen in ganz Deutschland vorgestellt und genau gemustert wurden, dann fällt auf, das Modernität und Sportlichkeit dominieren. Klar erkennbar ist sowohl Sportlichkeit als auch Vielfalt im Körlot. Damit setzen die Züchter und der Trakehner Verband Zeichen für die Zukunft.

Mit vier Köranwärtern ist z. B. der Trakehner Hengst Schwarzgold vertreten, der bereits 2015 den Siegerhengst Perpignan Noir – Preisspitze der Auktion mit 340.000 Euro – stellte. Je drei Nachkommen stellen die Trakehner Hengste Saint Cyr und Herbstkönig. Generell beeindruckt die Reihe der Köranwärter durch Vielfalt bei den Vätern. Der alles überragende Millennium, seinerzeit Prämienhengst der Körung in Neumünster und bereits Vater zahlreicher gekörter und prämierter (Sieger-)Hengste, ist in diesem Jahr mit zwei Söhnen vertreten.
Drei sporterfolgreiche Hengste stellen ebenfalls Söhne beim 54. Trakehner Hengstmarkt: So hat Heuberger TSF, der unter Anabel Balkenhol Karriere im Dressurviereck macht und beim Trakehner Galaabendauftritt, einen jungen Kandidaten im Körlot. EH Hirtentanz, sein Sohn Abendtanz sowie der neue Elitehengst Dramatiker – ausgewiesene Springpferde – sind mit jeweils einem Nachkommen vertreten.

Der erste jemals beim Trakehner Hengstmarkt gekörte polnische Trakehner Avatar – bester Springhengst seiner Körung – stellt ebenfalls einen Köranwärter. Avatar war als Fohlen im Rahmen einer für Pferdeliebhaber und Kenner spezialisierten Kreuzfahrt von einem Konsortium gekauft worden. Die quicklebendige „Ferieninvestition“ erhielt zwei Jahre später das Prädikat gekört und ist mittlerweile zu einem veritablen Vielseitigkeitspferd herangereift, der die Farben des Trakehner Verbandes bei der WM der jungen Vielseitigkeitspferde vertritt.

Erlesene Auktionskollektionen
Traditionell ist der Trakehner Hengstmarkt in den Holstenhallen auch Standort für die Auktionen der Reitpferde, Fohlen und Stuten sowie der gekörten und nicht gekörten Hengste. Bei der Auswahl war erneut Qualität das oberste Gebot und daraus ergeben sich außergewöhnlich Kollektionen. So sind nach den Verkaufserfolgen des Vorjahres erneut Pferde mit bereits weit fortgeschrittener Ausbildung berücksichtigt worden, getreu der Beobachtung, das Interessenten nicht nur junge Pferde suchen, sondern vor allem auch gut ausgebildete Reitpferde. Diesem Bedürfnis will der Trakehner Verband genauso entgegenkommen wie dem Wunsch nach absoluter Gesundheit und bester Abstammung der Auktionspferde. Marktgerechte Angebote sind für die Veranstalter das entscheidende Kriterium.

Genau acht hervorragend geförderte Reitpferde mit besten Trakehner Abstammungen wieder gekörte letztjährige Trakehner Reitpferdechampion Vapiano von Kentucky – Easy Game, der amtierende Reitpferdchampion Torino, der S**-platzierte Puerto Rico oder die M-platzierte Hamira sowie geprüfte Prämienstuten umfasst die Reitpferdekollektion, 12 hochinteressante Trakehner Stuten bilden ein Auktionslot, das Züchterherzen höher schlagen lässt und 13 Fohlen zählt das Lot der Auktionsfohlen. Edel, fein und von bester Abstammung – das war und ist auch hier die Maxime. Alle Auktionskandidaten, inklusive der Hengste können bereits vorab mit Informationen, Bildern und z.T. auch Videos auf der Webseite www.trakehner-verband.de begutachtet werden.

Freispring-Cup mit 2.500 Euro dotiert
Zum ersten Mal zeigen sich drei- und vierjährige Trakehner Pferde in einem Freispring-Cup beim 54. Trakehner Hengstmarkt in Neumünsters Holstenhallen. Insgesamt zehn Pferde haben sich über Vorauswahlen auf den zentralen Musterungsplätzen qualifiziert. Dotiert ist der erste Freispring-Cup beim Hengstmarkt mit insgesamt 2.500 Euro. Initiiert und unterstützt wird der Cup von Interessenkreis zur Förderung des springbegabten Trakehners und Sponsoren wie dem Gestüt Isselhook, Hoffrogge Trainingszenrum, Dr. Clauder`s, Gestüt Welvert und der BirGroup.

Galaabend mit Alizée Froment
Der Galaabend des Trakehner Hengstmarktes ist ein Höhepunkt der vier tollen Hengsttage und lockt immer am Samstagabend ganze Familienverbände in die Holstenhallen. Fröhlich, besinnlich, unterhaltsam und vielfältig – so ist die Gala zu einem „Must Have“ geworden und auch 2016 bietet der Trakehner Verband ein außergewöhnliches Programm.

Dazu zählt das Publikums-Siegerschaubild des Show-Wettbewerbs der RuFV Schleswig-Holsteins, Die „Fluch der Karibik“ vom Pferdehof Losse sowie die Ehrung des Trakehner Hengstes des Jahres – des großartigen Grafenstolz TSF. Ein absolutes Highlight ist die Französin Alizée Froment, die Dressur mit Eleganz, Leichtigkeit und dem unglaublichen Charme ihrer Pferde Magic Mistral und Sultan präsentiert. Froment beeindruckt, wenn sie schwierigste Dressurlektionen nur mit dem Halsring anstelle von Trense, Zügel und Gebiß zum Besten gibt. Vertrauen und Losgelassenheit sind Grundprinzipien ihrer Arbeit. Damit begeisterte die ehemalige Nationaltrainerin des französischen Ponykaders bereits in Kiel beim internationalen Reitturnier. Nun kommt Alizée Froment direkt vom Dressur-Lehrgang in Futterkamp zum Galaabend des 54. Trakehner Hengstmarkt. Darf man einfach nicht verpassen….

Drei Elite-Titel
Das Kürzel E.H. steht beim Trakehner Verband für „Elite-Hengst“ und bringt ungewöhnliche züchterische Qualität zum Ausdruck. Elite-Hengst können nur solche Vererber werden, deren Nachzucht durch überdurchschnittliche Qualität im Sport oder auch in der Zucht auffällt. Beim 54. Trakehner Hengstmarkt werden drei Trakehner Hengste mit dem Prädikat ausgezeichnet.

All Inclusive von E.H. Gribaldi – E.H. Buddenbrock war bereits Reservesieger der Trakehner Körung 2009 und belegte schon 2014 in der integrierten Zuchtwertschätzung einen Platz unter den besten ein Prozent der deutschen Reitpferdehengste mit Schwerpunkt Dressur. Der Hengst ist auf dem Gestüt Tasdorf zuhause.

Dramatiker von Bardolino – Altan II beeindruckte als bester deutscher Trakehner 2007 bei seinem 70-Tage-Test in Schliekau mit Top-Noten und verkörpert einen geschmeidig und vermögend springenden Trakehner. Qualität, die er seinen Nachkommen sicher mitgibt. Dramatiker steht im Gestüt Ganschow in Mecklenburg-Vorpommern.

Rheinklang von E.H. Gribaldi – E.H. Partout verkörpert die Trakehner Hengstlinie des Vollblüters Pasteur xx und sorgte bereits 2012 durch seine für 105.000 Euro verauktionierte Tochter Donauflamme für einen „Paukenschlag“ beim Trakehner Hengstmarkt. Rheinklang stellt verlässlich Prämien- und Staatsprämienstuten und wurde 2014 in der integrierten Zuchtwertschätzung mit 143 Punkten bei den besten Vererbern Deutschlands geführt. Rheinklang hatte seine Beschälerbox bisher im Trakehnrgestüt Eichenhof in Uslar/ Niedersachsen und wird ab 2017 im Gestüt Hörem – ebenfalls in Niedersachsen –aufgestellt.
Bummeln beim Trakehner Hengstmarkt
Der Hengstmarkt in den Holstenhallen Neumünster bietet vom 20. – 23. Oktober neben Körung, Auktionen und Galaabend in der Halle 1 auch eine große Ausstellung mit Branchen rund um das Thema Information, Pferde- und Reitsportbedarf, Landhandel, Futter, Mode, Fashion, Literatur und Kunst. Im Foyer und der Halle 4 bieten eben diese Ausstellung und ein breites gastronomisches Angebot eine willkommene Abwechslung für Besucher aus aller Welt und die Hengstmarktbeschicker.

Tickets für vier tolle Trakehner Tage
Tickets für den 54. Trakehner Hengstmarkt, für die Körung der Junghengste, die Auktionen der Reitpferde, Stuten, Fohlen und Hengste und das umfassende Rahmenprogramm vom 20. – 23. Oktober in den Holstenhallen gibt es unter der Rufnummer: (Tel. 04321-9100, Fax 04321-910114) bzw. bei den Hallenbetrieben Neumünster GmbH, Postfach 1308, 24503 Neumünster, e-mail: patricia.doose@holstenhallen.com.

Weitere Informationen unter http://www.trakehner-verband.de
Bei Facebook: https://www.facebook.com/TrakehnerVerband/?ref=bookmarks
Bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCyJUAIyx3CCInnfEHqiRVfw

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.