Kaltblutkörung, Verkaufsschau und Sichtung in St. Märgen

Der Kaltblutherbst 2016 erreicht am dritten Oktoberwochenende seinen diesjährigen Höhepunkt: Die Körung mit Verkaufsschau in der festlich geschmückten Weitannenhalle in St. Märgen steht am Samstag, dem 22. Oktober 2016, auf dem Programm. Anschließen wird sich am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, die Auswahl der Schwarzwälder Stuten für die Beschickung der Bundeskaltblutschau in Berlin. 

Zur Körung am Samstag werden in der Weißtannenhalle 14 Junghengste präsentiert. Neben 13 Schwarzwälder-Hengsten ist auch ein Noriker-Hengst am Start. Ab 10 Uhr werden die Hengste der Körkommission vorgestellt und mit Spannung werden am frühen Nachmittag die Körurteile erwartet.

Ab 15 Uhr können dann Schwarzwälder Kalblutpferde erworben werden. Im Verkaufslot stehen hoch dekorierte Fohlen des Jahrgangs 2016, sowie gefahrene und gerittene Schwarzwälder die zum Teil bereits volljährig sind. Die Kollektion umfasst 20 Pferde. Eine ausführliche Liste ist auf der Homepage unter www.pvz-bw.de zu finden.
Sonntag: Schwere Ladies auf dem Laufsteg

Zur Sichtung und Auswahl der Schwarzwälder Kaltblutstuten für die vom 20. bis 22. Januar 2017 in Berlin im Rahmen der Internationalen Grünen Woche stattfindende Bundeskaltblutschau sind 32 Schwarzwälder Staatsprämienstuten gemeldet. Die in Rassetyp, der Körperharmonie und den Grundgangarten besten acht bewerteten Stuten dürfen nach Berlin fahren. Darüber hinaus werden zwei Reservestuten nominiert.

Die Auswahl der drei Schwarzwälderhengste, die nach Berlin reisen dürfen, erfolgt am Mittwoch, dem 26. Oktober, ab 9.30 Uhr im Haupt- und Landgestüt Marbach im Gestütshof St. Johann.

Link zum Blätterkatalog des Kör-Wochenendes: 
https://www.yumpu.com/de/document/view/56015716/e-paper

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.