Warstein-Premiere für den Profi

Ebba Johansson und Lacoeur gewinnen den Großen Preis der Warsteiner Brauerei Haus Cramer

Warstein, 23. Oktober 2016 – Für Ebba Johansson war der Start bei der Deutschen Nachwuchs Trophy eine doppelte Premiere: zum ersten Mal in ihrer Karriere startete die gebürtige Schwedin in Warstein. Für die 23-Jährige war es auch der erste Start bei einem Nachwuchs-Turnier.

Ebba Johansson ist in Holstein als Profi-Bereiterin stationiert. Seit 1,5 Jahren ist sie in Trittau bei Jörg Kreutzmann beschäftigt und Woche für Woche bei Turnieren im Einsatz. Mit Lacoeur gewann sie den mit insgesamt 7500 Euro dotierten Großen Preis der Warsteiner Brauerei Haus Cramer. Bei einem nationalen Jugendturnier wie der Deutschen Nachwuchs Trophy in Warstein ist sie bisher noch nicht angetreten. „Warstein hat eine interessante Ausschreibung“, erläutert die Schwedin. „Es war die richtige Entscheidung, hier zu nennen“, freut sie sich. Sie benötigte für ihren Siegesritt im Stechen der besten sieben Paare fehlerfreie 34,67 Sekunden.

Auf den zweiten Platz kam Lara Weber aus Kamen mit Chocolate Daisy ohne Abwurf, aber mit 36,29 Sekunden unterwegs. Die Sportsoldatin aus der Sportförderkompanie in Warendorf hat damit zum zweiten Mal den zweiten Platz beim Großen Preis am Turniersonntag belegt. Auch der dritte Rang ging nach Schleswig-Holstein: Nina König und Cremona schafften die Runde in 38,95 Sekunden. Die 21-jährige BWL-Studentin muss sich jetzt umgewöhnen, weil für sie altersbedingt die klassische Zeit der Nachwuchs-Turniere als Junge Reiterin vorbei ist. „Gut, dass diese Altersgruppe in Warstein zum Programm gehört“, so Weber. „Im nächsten Jahr gibt es bestimmt ein Wiedersehen bei der Deutschen Nachwuchs Trophy in Warstein.“
Weitere Informationen und Ergebnisse finden Sie unter www.warsteiner-reitsport.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.