Bayerns beste Reiter gehen am 01. November bei der „Faszination Pferd“ auf Titeljagd

Wer wird Bayernchampion 2016? Wer sichert sich den Saisonsieg? Am Dienstag, den 01. November ab 14.45 Uhr, werden Bayerns beste Reiter um die begehrten Titel reiten. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr ist das 16. Finale des Bayernchampionats der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe erneut der springsportliche Höhepunkt der „Faszination Pferd“. Mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro ausgestattet, kann die Endrunde wieder auf S***-Niveau ausgetragen werden. Gegenüber den fünf Qualifikationen auf S**-Niveau wird es also deutlich schwerer. Für die Finalisten liegen die Stangen zwischen 1,45 m und 1,60 m hoch. Zudem wird der Kurs durch enge Wendungen und kurze Distanzen auch technisch sehr anspruchsvoll werden.

Startplätze für das internationale Hallenreitturnier in Salzburg
Ein hoher sportlicher Anreiz für die Aktiven sind auch in diesem Jahr die Ehrenpreise des Hauptsponsors. Auf Initiative von Josef Priller, dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe und Mentor der renommierten bayerischen Turnierserie, erhalten die beiden Titelträger bzw. der Sieger und der Zweitplatzierte einen Startplatz bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors, dem renommierten Salzburger Hallenreitturnier mit Springkonkurrenzen bis S****-Niveau. Die beiden besten Bayern haben an der Salzach die einmalige Chance, gegen die Stars im Sattel anzutreten und Weltranglistenpunkte zu sammeln. Auf diese Weise wird das Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe zum Sprungbrett in den internationalen Spitzensport.

Sonderpreis für den Saisonsieger von Banki Juweliere
Schon zum sechsten Mal geht es im Finale des Bayernchampionats um den Sonderehrenpreis für den Saisonsieger. Das Unternehmen Banki Juweliere aus Nürnberg zeichnet den Reiter aus, der in den einfach gewerteten Qualifikationen und im 1,5-fach gewerteten Finale die meisten Punkte sammelte und damit die beste Leistung über die gesamte Saison zeigte.

Simone Blum auf der Pole Position
Insgesamt 41 Reiterinnen und Reiter gingen heuer auf Punktejagd. Michael Viehweg (Schrobenhausen), der amtierende Bayernchampion und Saisonsieger, wird seine Titel verteidigen. Der 22jährige zählt als Finalist von Deutschlands U25-Springpokal zu den besten deutschen Nachwuchsreitern. Konkurrenz bekommt er u.a. von Simone Blum. Die 27jährige Amazone aus Zolling war bereits 2013 Titelträgerin und führt das Ranking mit 92 Punkten souverän an. Sie gewann sensationell in Balve die Deutschen Meisterschaften der Damen und setzte ihre Goldserie bei den Bayerischen Meisterschaften fort. Lawrence Greene, erst vor kurzem mit dem Staatshengst Arrivederci siegreich im Großen Preis von Wiener Neustadt, gewann die Bayernchampionats-Qualifikationen in Ingolstadt-Hagau und in Kirchstockach. In der Gesamtwertung rangiert der Berufsreiter aus Ampermoching mit 80 Punkten an zweiter Stelle. Nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hat Tobias Bachl, der Chef der gleichnamigen Hengststation in Pfarrkirchen. Unter den Top Ten folgen Maximilian Weishaupt (Jettingen), Patrick Afflerbach (Königsbrunn), Hans-Peter Konle (Küps), Julia Schönhuber (Trostberg), Edwin Schmuck (Illertissen), Daniel Böttcher (Fraunberg) und Christoph Gaillinger (Kirchstockach). In der Endrunde starten etliche weitere Reiter-Pferd-Paare mit Chancen auf den Sieg. Wer die begehrten Titel in diesem Jahr mit nach Hause nimmt, entscheidet sich erst am 01. November ab 14.45 Uhr in der Nürnberger Frankenhalle. Zur Einstimmung auf das Finale kann man sich alle Siegesritte auf der Homepage des Springreiterclubs www.sc-bayern.de im Internet anschauen.

Förderung des Springsports in Bayern
Im Jahr 2001 wurde das Bayernchampionat aus der Taufe gehoben, um den Springsport in Bayern gezielt zu fördern und die Qualität der Turniere zu verbessern. Organisator der renommierten Prüfungsserie ist seit elf Jahren der Springreiter Club Bayern e.V. Mit der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe hat der SC Bayern seit 2008 einen starken und zuverlässigen Partner an seiner Seite. Mit einem Umsatz von rund 4,9 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2015 und mehr als 27 Mrd. EUR Kapitalanlagen gehört die NÜRNBERGER zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Das gemeinsame Engagement im Bayernchampionat trägt dazu bei, dass das Leistungsniveau in Bayern steigt und sich immer mehr bayerische Reiterinnen und Reiter im internationalen Vergleich behaupten können.

Weitere Informationen zum Bayernchampionat, die Siegesritte der fünf Qualifikationen, den aktuellen Punktestand sowie Vereinsinformationen und News findet man auf der Homepage des Springreiterclubs Bayern unter www.sc-bayern.de im Internet. Alle Informationen zum Turnier, auch Starter-/Ergebnislisten, gibt es unter www.die-meldestelle.de im Internet. Alle Qualifikationen in dieser Saison wurden von ClipMyHorse.TV live übertragen und können im Archiv unter www.clipmyhorse.tv abgerufen werden.

Die Sieger im Bayernchampionat
2001 Pascale Pfeiffer
2002 Rüdiger Renner
2003 Andreas Brenner
2004 Sabine Stein
2005 Uli Hacker
2006 Martin Schäufler
2007 Martin Schäufler
2008 Soenke Kohrock
2009 Soenke Kohrock
2010 Maximilian Schmid
2011 Mandy Goosen
2012 Soenke Kohrock
2013 Simone Blum
2014 Heiner Ortmann
2015 Michael Viehweg

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.