Preisverleihung am 7. Dezember in Warendorf

Warendorf (fn-press). Stille Helfer im Hintergrund leisten Außerordentliches. Nur sieht man sie nicht und selten erfährt man von ihrem uneigennützigen Handeln zum Wohl der Pferde. Mit dem PM-Award stellen die Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal genau diese Personen in den Vordergrund: Menschen, die Außergewöhnliches für das Pferd oder den Pferdesport geleistet haben. Die drei Gewinner 2016 wurden nun per Online-Voting ermittelt. Ihre Auszeichnung erhalten sie am 7. Dezember bei einer feierlichen Preisverleihung in Warendorf. 

Über 30 Nominierungen für den PM-Award gingen seit Mitte des Jahres in der PM-Geschäftsstelle in Warendorf ein. Eine Jury wählte acht Kandidaten aus, die ab Oktober öffentlich für den PM-Award zur Wahl standen. In insgesamt drei Kategorien stimmten die Voting-Teilnehmer für ihren Favoriten ab.

Die Sieger in der Kategorie „Retter in der Not“ sind Tom Eckert, Tanja Schaffarz und Julia Budnik. Sie retteten im Sommer 2016 fünf verwahrloste Pferde aus einem Stall in Leutenberg und kümmern sich seitdem um die Pferde, die immer noch in tierärztlicher Behandlung sind.

In der Kategorie „Verdienstvoller Förderer“ erhält Brigitte Forstner aus Wasserburg am Inn den Award. Mit ihrer Ammenstute „Frau Vogel“ ermöglichte sie in den letzten Jahren 19 Waisenfohlen einen artgerechten Start ins Leben. Tag und Nacht versorgte sie die Waisenfohlen und fütterte sie im Stundentakt mit der Flasche zu.

Preisträger in der dritten Kategorie „Gemeinsam engagiert“ sind die „Ärzte im Reitsport“. Das fünfköpfige Expertenteam der Initiative (Dr. Patrick Dissmann, Dr. Manfred Giensch, Prof. Dr. Norbert Meenen, Dr. Christian Schröter und Nicole Sollorz) setzt sich für eine bessere und schnellere medizinische Versorgung bei Unfällen im Reitsport ein und schulte bereits über 100 Ärzte und Rettungsmitarbeiter.

Die Preisverleihung findet am 7. Dezember 2016 im Sophiensaal in Warendorf statt. Dort stehen filmische Eindrücke der Preisträger und Reden namhafter Laudatoren der Pferdesportszene, die Übergabe einer kunstvollen Trophäe, die eigens vom Künstler Wolfgang Lamché für den Award gefertigt wurde, und Anekdoten und Erlebnisse rund um den Pferdesport im vorweihnachtlichen Ambiente im Fokus. Moderiert wird die Veranstaltung von Christoph Hess. Informationen und Anmeldung zur Preisverleihung unter www.pferd-aktuell.de/pm-award/pm-award. mly

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.